Nahrungsergänzung Zink

Der Mikronährstoff Zink wird vom Körper im Normalfall aus der Nahrung aufgenommen. Eigentlich ist es möglich, den Zinkbedarf des Körpers zu decken, ohne zur Nahrungsergänzung Zink verwenden zu müssen. Es gibt aber Formen der Ernährung, die eine ausreichende Versorgung mit Zink erschweren.

In besonders hohen Konzentrationen ist Zink in Nahrungsmitteln tierischen Ursprungs enthalten, also in Fleisch, Innereien und Käse. Auch einige pflanzliche Nahrungsmitteln enthalten hohe Zinkkonzentrationen. Dies sind beispielsweise Vollkornprodukte, Nüsse und Sojamehl. Daher sind besonders Vegetarier, Veganer und Menschen, die eine einseitige Ernährung haben - zum Beispiel durch zu viel Fast Food oder Diäten - von Zinkmangel bedroht.

Wenn Sie zu diesen Gruppen zählen oder aus einem anderen Grund vermuten, dass Sie anfällig für Zinkmangel sind, sollten sie in Erwägung ziehen, zur Nahrungsergänzung Zink Tabletten zu verwenden. So können sie beispielsweise einen vegetarischen Lebensstil führen, ohne von Zinkmangelerscheinungen wie Haarausfall bedroht zu sein. Wenn so starke Mangelerscheinungen auftreten wie Haarausfall reicht allerdings eine einfache Nahrungsergänzung möglicherweise nicht aus. In solch einem Fall sollten Sie einen Arzt um Rat fragen.